Spareribs grillen. Rezepte für Spareribs

 

Spareribs - ein Hochgenuss für alle, die gerne grillen und sich als Grillmaster betätigen wollen.  Ein bißchen was sollte man dennoch beachten.  Spareribs sollten innen saftig und zart und aussen knusprig sein.  Kein Hexenwerk, machbar, aber es bedarf einer richtigen Grilltechnik, um die leckeren Rippchen so zubereiten zu können.   Wappnen Sie sich ausserdem mit ein wenig Geduld!

 

Bei Spareribs ist die Qualität des Fleisches wichtig

 

Spareribs werden aus Schweinefleisch-Rippchen gemacht.  Lassen Sie sich vom Metzger Ihres Vertrauens die unteren Teile der Schweinerippe geben.  Ihr Metzger wird Ihnen die Spareribs schon vorbereiten. Er entfernt die Silberhaut am Knochen. Diese wird meist hart beim Grillen und mindert den Geschmack. Ein erfahrener und professioneller Fleischermeister weiß das. Wenn Sie jetzt das richtige Fleisch haben, legen Sie Wert auf die richtige Marinade!

 

Die richtige Marinade für Spareribs

 

Kaufen Sie nach Möglichkeit keine bereits eingelegten Spareribs. Machen Sie die Marinade selbst, je nach Gusto.  Auch die Marinade für Spareribs lässt sich leicht selbst herstellen.  Am besten verwenden Sie Öl, passierte Tomaten, Honig, ein wenig Ahornsirup, etwas Zucker  (möglichst braunen Zucker), etwas Chilipulver odere frische Chilis, Sojasauce oder Worcestersauce, etwas Orangensaft.  Die Zutaten gut mischen und in das Fleisch, bzw. in die Spareribs einmassieren.  Lassen Sie die Spareribs ruhig über Nacht in der Marinade einfach gut durchziehen.

Sie können die Spareribs Marinaden auch nach Ihrem eigenen Geschmack variieren.  Der Fantasie sind kaum Grenzen gesetzt.

 

Wie sollte ich Spareribs am besten grillen?

 

Nutzen Sie, wenn möglich, einen Holzkohlegrill.  Alle anderen Grills können Sie auch verwenden, aber  am besten schmecken Spareribs einfach, wenn Sie auf der guten alten Holzkohle gegrillt wurden. Wichtig ist, dass die Spareribs mit indirekter Hitze gegrillt werden.  Sollten Sie einen Kugelgrill besitzen, so wäre das schlicht perfekt. Haben Sie Geduld!  Die Spareribs sollten innen zart und saftig und aussen knusprig sein.  Rechnen Sie mit ca. 90 Minuten.  Natürlich hängt die Grillzeit von der dicke des Fleisches ab.  Aber mit ca. 90 Minuten, sind Sie auf der sicheren Seite. Während der Grillphase können Sie die Spareribs auch immer wieder mit der Marinade bestreichen.  Um so zarter und geschmacksintensiver werden sie . Sobald sich das Fleisch leicht vom Knochen löst, sind die Spareribs fertig und werden perfekt schmecken.

 

Wie esse ich Spareribs richtig?

 

Spareribs werden immer mit der Hand gegessen.  Wie Fingerfood.   Denken Sie daran, dass Sie Ihren Gästen Frischetücher oder Wasserschalen mit Zitronensaft und Servietten zur Verfügung stellen.   Das Abnagen der Spareribs ist ein Hochgenuss.  Verwöhnen Sie Ihre Gäste und vereanstalten Sie einfach mal einen Spareribs-Abend.  Ein paar Baquetes, Salate, mehr braucht es nicht. Gute, gekühlte Getränke und schon werden Sie einen perfekten Grillabend veranstalten.  Der Aufwand ist überschaubar. Der Erfolg grandios !