Grillen – Immer wieder anders

Grillen – Immer wieder anders
Foto: schildturtle - pixelio.de

Grillen ist im Sommer eine Lieblingsbeschäftigung der Deutschen. Sobald sich die ersten Sonnenstrahlen zeigen, kann man vielerorts den verlockenden Duft von Gegrilltem erschnuppern. Was gibt es Schöneres als an lauen Sommerabenden auf der Terrasse mit Freunden und Familie zu grillen und den Abend ausklingen zu lassen? Und wer nun glaubt, dass Grillen auf Dauer langweilig wird, der irrt gewaltig. Denn durch Rezeptvariationen lassen sich immer wieder neue Gerichte und Geschmacksrichtungen zaubern, sodass der regelmäßige Grillabend zu einem stetig neuen Geschmackserlebnis wird. Nicht nur mit Barbecue Soßen und Gewürzmischungen lässt sich eine Menge variieren, auch die Beilagen und Salate spielen eine große Rolle.

Gewürze bestimmen den Geschmack

Seien Sie kreativ, was die Zubereitung Ihres Grillbuffets angeht. Es müssen nicht immer die Rippen, das Nackensteak oder das allseits beliebte Bauchfleisch sein. Probieren Sie zur Abwechslung auch einmal Hähnchen, Pute, Lamm oder andere Fleischsorten. Neben dem Eigengeschmack einer jeden Fleischsorte, hängt der Geschmack auch immer von der gewählten Gewürzmischung ab. Hier werden mittlerweile viele Sorten angeboten, die eine große Variation bestimmen. Wenn Sie nicht allzu viel essen mögen, probieren Sie es einfach mit Fisch. So lassen sich Forellen, Doraden und andere Fischsorten hervorragend grillen und schmecken besonders gut, wenn sie frisch an der Fischtheke gekauft werden. Auch beim Fisch spielen Gewürze eine große Rolle. Wenn Sie spezielle Fischgewürze benutzen, erreichen Sie einen ganz besonders guten Geschmack. Alternativ sind auch Salz und Pfeffer völlig ausreichend, um einen leckeren Grillfisch zuzubereiten.

 

Beilagen und Salate runden das Buffet ab

Doch mit Fleisch und Fisch ist noch lange kein Grillbuffet gezaubert. Schließlich mag der Gaumen ein wenig Abwechslung und freut sich auch über die eine oder andere Beilage. Auch hier können Sie Ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Neben diversen Salatkreationen, können Sie eingelegtes Gemüse anbieten oder gar Obst grillen. Auch Schafskäse bietet interessante Möglichkeiten, um das Grillen spannend und besonders schmackhaft zu gestalten.

Zusammen mit Gemüse, Gewürzen und ein wenig Olivenöl, können Sie zum Beispiel kleine Snacks kreieren, die in Alufolie verpackt auf dem Grill brutzeln können. Ausgehöhlte Champignonköpfe Sie ebenfalls mit Schafskäse oder mit kleinen Gemüsestückchen füllen und so eine kleine Leckerei zaubern. Kartoffeln eignen sich ebenfalls sehr gut zum Grillen. Jedoch sollte man diese schon frühzeitig in Alufolie eingewickelt auf den Grill legen, da sie lange brauchen, um gar zu werden. Neben zahlreichen Grillbüchern, finden Sie im Internet auch viele interessante Grillrezepte und die Ideen, die sich einfach in die Tat umsetzen lassen. So ist sichergestellt, dass die nächste Grillparty ein Erfolg wird und durch ihre Variation begeistert.

Kartoffeln sind einfach köstlich, wenn sie vom Grill kommen

Wenn die Zeit einmal knapp wird, kochen Sie Kartoffeln schon vor. So dass sie zwar noch nicht ganz durch oder gar sind - aber eben nicht mehr soviel Zeit im Feuer oder auf dem Grill benötigen.  Dem Geschmack tut das absolut keinen Abbruch!  Ein Tipp - um den Vorgang zu beschleunigen.

Kartoffeln mit Kräuterquark oder mit Kräuterbutter und ein wenig Meersalz serviert, sind schon an sich ein Gericht, dass alle Grill-Fans begeistern wird.

Das Thema Grillen ist ein unerschöpfliches.  Wir werden demnächst ein paar köstliche Nachspeisen vom Grill vorstellen.