Gnocci mit Käse Bechamel und Trüffeln

Köstliche Rezepte mit Trüffeln zum Nachkochen
Trüffel - Foto: qay - pixelio.de

Rezept für 4 Personen:

Gnocci:

250 g mehlige Kartoffeln

1 Ei

Muskatnuss

Salz

60 g Mehl

Olivenöl

Für die Bechamelsauce

50 g Butter

80 g Mehl

1/2 Liter Milch

250 g Ital. Fontinakäse (Sie können alternativ auch Emmentaler verwenden)

2 Eigelb

schwarze Trüffel

Zubereitung

Kartoffeln mit der Schale in kaltem Salzwasser aufsetzen und weich kochen. Wenn sie fertig sind, leicht abkühlen lassen und pellen. Durch die Kartoffelpresse oder eine Spätzlemaschine drücken. Das ganze Ei, Muskat und Salz zugeben und mit dem Mehl zu einem Teig verarbeiten.

In einem großen Topf Salzwasser zum Kochen bringen.

Eine kleine Portion von dem Teig nehmen mit der hand zur daumendicken Wurst rollen, Stücke von einem Zentimter Dicke abschneiden. So weiterverfahren, bis der ganze Teig verarbeitet ist.

Gnocci portionsweise ins kochende Wasser geben. Sobald sie auftauchen, müssen sie noch vier bis fünf Minuten ziehen. mit einem Schaumlöffel herausholen und im Sieb abtropfen lassen. Auf eine Platte geben und mit ein paar Tropfen Öl beträufeln, damit sie nicht zusammenkleben.

Die Bechamelsauce könnte man auch schon vorher machen. Butter in einem Topf zerlassen, das Mehl darüberstäuben. Immer unter Rühren kalte Milch zufügen. Mit dem Schneebesen weiterrühren, damit die Sauce nicht anbrennt. Wenn sich Butter und Mehl aufgelöst haben, die restliche Milch zugeben. Eine Weile köcheln lassen, um Mehlgeschmack zu vermeiden.

Nun den Käse in kleine Würfel schneiden, nach und nach in die Sauce geben. Wenn er beinahe geschmolzen ist, den Topf vom Herd nehmen und vorsichtig die zuvor mit kalter Milch verrührten Eigelb einrühren und abschmecken. Ab jetzt darf die Sauce nicht mehr kochen.

Die Sauce in eine hohe Pfanne geben. Gnocci hineingeben und alles zusammen schwenken.

Jetzt bleibt nur noch, die schwarzen Trüffel darüberzuhoblen.