Gefüllte Champignons - Rezept leicht zum Nachkochen

Zutaten:

  • 12 frische große Champignons
  • 2 Schalotten
  • 1 Scheibe Toast (ohne Rinde)
  • 2 Eigelb
  • 30 g Butter
  • 125 g Nordseekrabben frisch, wenn möglich
  • 2 EL Zitronensaft
  • Salz, weißer Pfeffer
  • frischer Dill
  • Sauce Hollondaise  (selbst gemacht) Das Rezept für die Sauce finden Sie gleich im Anschluss.

 

Zubereitung:

Die Champigons gründlich reinigen. Dann die Pilzstile abschneiden und schneiden Sie diese fein.  Ebenso die Schalotten fein hacken. Beide Zutaten so lange in Butter erhitzen, bis beides goldbraun geworden ist. Erst dann pfeffern und salzen und gut durchrühren. Anschließend abkühlen lassen.

Jetzt können Sie die Pilzhüte einige Minuten anbraten, zum Schluss würzen. Die frischen Krabben mit Zitronensaft beträufeln und durchziehen lassen. In der Zwischenzeit können Sie das zerkleinerte Toastbrot mit den Champigongstilen und dem Eigelb verrühren und den Krabben hinzufügen.

Diese feine Mischung verteilen Sie in die Pilzhüte, die Sie anschließend in eine Auflaufform geben können.  Die Sauce Hollandaise können Sie mit etwas frischem Dill verfeinern und über die Champigons gießen. Es genügt, wenn Sie die Champigons jetzt ca. 4 Minuten grillen.

Ein schnelles Gericht, dass mit ein paar Zitronenscheiben und ein paar Zweigen vom frischen Dill als Garnitur serviert wird.

Sauce Hollondaise selbst gemacht

Z u t a t e n :

 

  • 1/4 l  Weißwein
  • 2 EL Essig
  • 1/8 l Brühe (oder auch Spargelkochwasser)
  • 150 g Butter
  • 1 Schalotte
  • 10 Pfefferkörner
  • 1 TL Estragon
  • 1/2 Zitrone
  • Cayennepfeffer
  • Salz

 

Z u b e r e i t u n g:

Nehmen Sie sich die Zeit und bereiten Sie Ihre Sauce Hollondaise selbst zu. Sie werden sehen, es ist ein großer geschmacklicher Unterschied zwischen Fertigprodukten und Ihrer selbst gezauberten Sauce!

Schneiden Sie die Schalotte in feine, kleine Würfelchen. Zerdrücken Sie die Pfefferkörner und geben Sie alles in einen Topf. Jetzt fügen Sie den Estragon, den Wein und den Essig hinzu. Lassen Sie alles solange kochen, bis nur noch ca. 3 bis 4 EL Flüssigkeit im Topf sind. Jetzt können Sie den Topf von der Flamme oder vom Herd nehmen.

In der Zwischenzeit können Sie die Schale der Zitrone blanchieren. Gießen Sie die Brühe zur Weinmischung und erhitzen Sie diese.  Geben Sie die Butter in kleinen Flocken hinzu. Heben Sie die Butter, am besten mit einem Schneebesen, gut unter.  Die Sauce sollte jetzt nicht mehr kochen.  Die Sauce können Sie jetzt mit Zitronensaft, Cayennepfeffer und Salz abschmecken.  Sofort servieren!

Diesse köstliche Sauce Hollondaise schmeckt nicht nur zu den Champigons vorzüglich. Sie können das gleiche Rezept auch verwenden, wenn Sie Blumenkohl oder sonstige Gemüse, eventuell auch Fisch, verfeinern wollen.